Seite 2 - Einführung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Seite 2

                                                                                   Die Wärmedämmung
Lohnt sich eine Wärmedämmung überhaupt ? Nein !
Ausnahme:Wenn Geld keine Rolle spielt und die Heizung immer voll aufgedreht wird.

Eine komplette Nachrüstung eines 40 Jahre alten Hauses kann 100 000 Euro kosten,inklusiv Wärmepumpe,Solaranlage,Sonnenkolektor und eine Wärmedämmung vom Dach bis zum Keller.
Nur eine kleine Wärmedämmaßnahme kann schon 40000 Euro kosten.
Was ist besser ?Wenn man ein kleines altes Haus hat,daß man als Pflegefall noch halten kann,oder ein modernes wärmeisoliertes Haus,daß dann vom Pflegeheim kassiert wird,weil keine Geldreserven mehr vorhanden sind ?
Ein Kredit für solch eine Baumaßnahme, kann 30 Jahre laufen.Selbst wenn der Zinssatz über 10 Jahre gering ist,kann dieser in 20 Jahren 10 % oder höher sein !!
Ein Pflegeheim kostet heute schon 40000 Euro und mehr pro Jahr (bei Pflegestufe 3).
Laut Statistik werden 60 % der Frauen zum Pflegefall und 50 % der Männer.
Durchschnittliche Verweildauer der Frauen im Heim ca. 3 jahre.Verweildauer der Männer ca. 1,5 Jahre.
Ich habe einen Selbstversuch durchgeführt und habe  1 Jahr lang überhaupt keine Heizung gebraucht. Ich habe mich nur entsprechend warm angezogen und hatte somit überhaupt keine Brennstoffkosten.
Man kann heute durch solche Sparsamkeit mehr Geld verdienen, als mit arbeiten.
Dies bedeutet,daß sparsame Leute eine Investition von 40000 Euro in Wärmedämmung überhaupt nicht mehr herausbekommen oder aber, dies dauert sehr lange.
Die hohen Kosten bei der Wärmedämmung entstehen durch hohe Löhne,50-80 Euro/Std oder mehr.
Benötigt man eine Baugenehmigung,so braucht man auch einen Architekten,weil nur dieser vorlageberechtigt ist, beim Bauamt.
Außerdem kann es sein,daß die Arbeiten durch einen Meister ausgeführt werden müssen, oder überwacht werden müssen.
Dieses System verursacht natürlich hohe Kosten.Alleine was der Architekt kostet,davon kann man schon das Material bezahlen.
Kosten für Baumaterial kann man im Internet erfahren,indem man den Suchbegriff "Kosten für Baumaterial" im Suchfeld eingibt.
Eine andere Möglichkeit ist,man fragt mehrere Baustoffhändler,je mehr,desto besser.
So hat man wenigstens geringe Materialkosten.
Achtung :Ein Bekannter von mir hat sein Dach dämmen lassen.Heute ist das Dach voller Schimmel.Was war passiert ?
              Durch die Wärmedämmung wurde die Luftzirkulation unterbunden und dadurch wurde keine Feuchtigkeit mehr
              abtransportiert.
              Dies ist die Ursache für Schimmelbildung.
              Bei einer Wärmedämmung muss unbedingt dafür gesorgt werden,dass Feuchtigkeit abtransportiert werden kann.
                                                                                                 Schlußwort
Bevor man eine Wärmedämmaßnahme durchführt,muß man die Kosten ermitteln.Danach entscheided man, ob sich diese überhaupt lohnt.
Es ist völliger Blödsinn,wenn man keine Geldreserven mehr hat,zum Pflegefall wird und dann das Haus vom Pflegeheim kassiert wird.
Wenn man die Baumaßnahme nicht selber durchführen kann oder darf,dann kassiert doch nur die Bauwirtschaft !!
Man erfährt so,was das Material kostet und wie hoch die Lohnkosten sind.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü